Karriere und Führung
selbstwirksam gestalten!

Ein erfülltes und erfolgreiches Arbeitsleben braucht innere Dialogfähigkeit, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sowie die Möglichkeit, Potenziale zu entfalten. Und manchmal braucht es auch ein bisschen Mut, den eigenen Weg zu gehen.

Superheldinnen Coaching bietet Raum für Entwicklung, Wachstum und Fokus. Damit Potenziale und Ziele gut ineinandergreifen und sich nachhaltig entfalten können. Damit du deinen eigenen Stil im Job und in der Führung findest:

selbstwirksam, authentisch,
klar

Du bist hier genau richtig, wenn du …

das Gefühl hast,
dass mehr in dir steckt.
dir Impulse für eine menschenzentrierte
Arbeitswelt der Zukunft wünschst und
dir Klarheit für deine persönliche
und berufliche Weiterentwicklung wünschst.
gemeinsam in einem starken Netzwerk
wachsen möchtest.
als Führungskraft wachsen und
selbstbewusst gestalten willst.
die Themen Diversität und Gleichberechtigung
in deinem Unternehmen voranbringen willst.
dich als Gründerin und Unternehmerin
weiterentwickeln möchtest.
konkrete Anliegen und
Themen bearbeiten möchtest.
Veränderung nachhaltig
gestalten möchtest.
eine Expertin und erfahrene Wegbegleiterin suchst,
die dich mit Feingefühl unterstützt.

Ich habe Post für dich.
Melde dich für den
Superheldinnen Newsletter an.

Einmal im Monat erhältst du den Superheldinnen Newsletter. Er steckt voller Inspiration und Impulsen für eine sinnvolle Gestaltung von Arbeit und Führung. Damit du deinen eigenen Weg gehst: selbstbewusst, authentisch und klar!
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Superheldinnen Coaching verändert dein Leben.
Finde heraus, was du wirklich willst.
Arbeite mit mir.

Vereinbare jetzt einen Termin für dein kostenfreies Kennenlerngespräch (30 Minuten, online, unverbindlich) und erzähl mir, was dich bewegt. Wir klären deine Fragen und erarbeiten in einem ersten Schritt gemeinsam, wie unsere Zusammenarbeit aussehen kann und wie ich dich optimal unterstützen und begleiten kann. Ich freue mich auf dich!

Hi, ich bin Nathalie!

Mit Leidenschaft, Energie und dem Blick für das Wesentliche begleite ich dich dabei, dein Potenzial zu entfalten und zu wachsen. Das mache ich mit viel Herz, Humor, Wissen und Erfahrung. Als Professional Business Coach (Universitätszertifikat), Dipl.-Pädagogin, zertifizierte Moderatorin und Trainerin begleite ich seit mehr als 10 Jahren Menschen und Organisationen erfolgreich in ihrer Entwicklung. Regelmäßige Aus- und Weiterbildungen gehören zu meinem Selbstverständnis. 2023 habe ich meine Weiterbildung "Existentielles Leadership und Coaching" (Prof. DDr. A. Längle, Dr. C. Kuhlmann) abgeschlossen.

Ich stärke Frauen in und außerhalb von Unternehmen, ihre Karrieren und Führungsaufgaben selbstwirksam zu gestalten. Damit sie nachhaltige Entscheidungen treffen und sich mit Sinn und Herz weiterentwickeln können. Die Themen reichen von Leadership, Persönlichkeitsentwicklung und Potenzialentfaltung bis zu Karrierrentwicklung und Strategieberatung. Was mich antreibt ist die Vision einer diversen und menschenzentrierten Arbeitswelt. Mit meinen Vorträgen und Workshops gebe ich Impulse in Unternehmen und Organisationen.

Superheldinnen Coaching bietet Raum für Entwicklung, Wachstum und Fokus. Damit Potenziale und Ziele gut ineinandergreifen und sich nachhaltig entfalten können. Hier erfährst du mehr über mich.
logo-full-blue

1:1 Coaching

1:1 Coaching für klare Ziele, berufliche Entwicklung und Wachstum.
logo-full-blue

Create your Career

5-wöchige Coachingprogramm für dein persönliches und berufliches Wachstum.
logo-full-blue

Seminare, Workshops, Vorträge

Einen Unterschied machen und durchstarten!

O Töne – danke dafür.

„Das Coaching bei Nathalie hat mir Orientierung gegeben und mir Mut für einen großen Schritt gemacht. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.“
Christina
Nach links blättern.
Nach rechts blättern.
"Unser Coaching hat mir definitiv den nötigen Antrieb und Mut gegeben, mit meiner nebenberuflichen Selbstständigkeit weitere Schritte zu gehen. Es wird immer konkreter, alles sehr aufregend! Ich hoffe sehr, dass auch du weiterhin vielen tollen Frauen mit deiner zugewandten und echt sorgsamen Art und deinem Wissen weiterhilfst, sich auf ihren Weg zu machen."
Daniela Galla-Niestradt, Heilpraktikerin, hej! Tanz
„Das Coaching bei Nathalie hat mir Orientierung gegeben und mir Mut für einen großen Schritt gemacht. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.“
Christina
„Ich war Teil eines weiblichen Empowerment-Netzwerkes, von dem ich persönlich sehr profitiert habe und von dem ich hoffe, dass es zukünftig ganz viele geben wird.“
Claudia Brömmelhörster, Create your Career Teilnehmerin
„Mit Nathalie habe ich eine Coachin gefunden, die sich zu 100% in mich hineinversetzen konnte - als Mutter und berufstätige Frau. Mir war dies besonders wichtig bei der Auswahl, jemanden zu haben, der den täglichen Spagat nachvollziehen kann. Nathalie konnte mir helfen, mir bewusst zu machen, was ich brauche, um den Alltag als auch Job auf mich und meine Bedürfnisse auszurichten. Durch ihre wertvollen Fragen, habe ich tiefer in mich schauen können. Danke, Nathalie, für deinen Support!"
Nora Schweika, Prokuristin und New Work Expertin
„Nathalie ist eine starke Sparringspartnerin. Sie hat meine Visionen und Ziele kritisch auf die Probe gestellt und mich empathisch und inspirierend darin bestärkt, meinen Weg zu bestreiten.“
Julian Hainer, Head of Air, Sea & Rail
"Beim Coaching mit Nathalie geht es nicht um die maximale Optimierung einer Führungskraft. Hier geht es viel mehr darum, zu schauen, was man für sich als Frau und Führungskraft tun kann, um besser zu führen und besser mit sich selbst im Austausch zu sein. Für mich war es überraschend zu sehen, was ich bereits kann und dass ich diese Stärken bislang noch nicht ausgespielt habe. Das Coaching hat mir neues Selbstvertrauen gegeben und mich ermutig, meinen Weg mit viel mehr Klarheit und Entschlossenheit zu gehen."
Nina Bruelheide, Vertriebsleiterin
„Ich habe Nathalie im Rahmen eines Vortrags bei den Soroptimistinnen Bielefeld kennen lernen dürfen und bin begeistert von Ihr. Ihre Art, die Dinge zu erfassen, sich auf das Gegenüber einzulassen und mit Rat und Hilfe zu unterstützen, sind wirklich toll. Der Austausch mit Ihr war eine wirkliche Bereicherung!“
Lena Beurskens, Marketingreferentin

YEAH Blog

Speaking at FEMWORX

Am Freitag findet der FEMWORX Kongress auf der Hannover Messe statt und ich freue mich, neben so vielen inspirierenden Frauen als Speakerin auf der Bühne zu stehen! 🤩 

In meinem Workshop 𝗡𝗮𝗰𝗵𝗵𝗮𝗹𝘁𝗶𝗴𝗲 𝗘𝗻𝘁𝘀𝗰𝗵𝗲𝗶𝗱𝘂𝗻𝗴𝗲𝗻 𝘁𝗿𝗲𝗳𝗳𝗲𝗻 gebe ich 3 Impulse für mehr Entscheidungssicherheit mit. Gemeinsam trainieren wir unsere Entscheidungsskills! 

In der täglichen Ausgestaltung von beruflichen Aufgaben und Rollen sind wir dazu angehalten, eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen. Der Workshop zeigt auf, wie wir Sicherheit in der Entscheidungsfindung gewinnen und nachhaltige Entscheidungen treffen können. Er vereint wertvolle Impulse, angeleitete Reflexion und gibt Raum für gegenseitigen Austausch.

Sehen wir uns in Hannover? 💜 

➡️ Hier geht es zum Programm.

--

Join us for an empowering workshop titled "Making Sustainable Decisions" led by the esteemed Nathalie Emas, Founder and Professional Business Coach, Superheldinnen Coaching and an experienced consultant with over a decade of experience in facilitating growth and transformation. 🎉

Nathalie, also a distinguished lecturer at various universities, brings a wealth of knowledge in empowering individuals and organisations to meet dynamic challenges. Her workshop will provide invaluable insights, guided reflection and opportunities for collaborative sharing, enabling participants to cultivate confidence in decision-making and drive sustainable results. 🤩

Don't miss this opportunity to gain actionable strategies and improve your decision-making skills with Nathalie Emas! 💜

⏰ When? 26 April 2024

📍 Where? Convention Center (CC)

#FEMWORX24 #womenintech #womenintechnology #womeninstem #empowerMINT #HM24

Ostwestfälische Wirtschaft: Im Portrait

Für die Aprilausgabe des Mitgliedermagazins der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, wurde ich kürzlich von Silke Goller interviewt. Ich freue mich, das Portrait auf meinem BLOG zu teilen! Dieser Link führt zur Online Ausgabe des Magazins, in dem ebenso über das gelungene Event der IHK "Frauen und Gründung: Erfolgsfaktor Selbstwirksamkeit" berichtet wird, für das ich die Keynote halten durfte.

Im Portrait

Sich selbst sichtbar machen, sein Leben nachhaltig und selbstwirksam gestalten und das eigene Potenzial entfalten – all diese Dinge liegen Nathalie Emas am Herzen. Aus dieser, ihrer eigenen, Herzensangelegenheit hat sie ihr Unternehmen gegründet: das Superheldinnen Coaching. Die Diplom-Pädagogin vereint viele Fähigkeiten, mit denen sie es problemlos mit bekannten Superfrauen aus diversen TV-Serien aufnehmen könnte. „Ich bin Mama, Partnerin, Freundin, Expertin, Feministin, Netzwerkerin, Gründerin und vieles mehr“, sagt die 42-Jährige über sich und wirbt damit auch auf ihrer Homepage.

Eine "Superkraft" möchte die Bielefelderin an ihre Kundinnen weitergeben – durch ihr Coaching Frauen dazu zu animieren, ihre Stärken zu erkennen, ihr Potenzial im Job und in der Führung zu entfalten. „Die Arbeitswelt ist nicht gleichberechtigt und es fehlt häufig an Support. Diese beiden zentralen Erkenntnisse habe ich während meiner ersten Elternzeit gewonnen“, erzählt die Mutter einesSohnes (8) und einer Tochter (4). „Es geht einfach viel Potenzial verloren. Individuell, aber auch für die Unternehmen. So ist langsam meine Geschäftsidee gereift: Frauen dabei zu helfen, ihre Karriere und Führung selbstwirksam zu gestalten.“ Als ihr Sohn ein Jahr alt war, startete Emas erneut in ihrem altenJob durch. Als dann die zweite Elternzeit anbrach, sei ihr eins immer bewusster geworden: „Ich wollte den nächsten Schritt gehen und meine Idee in die Tat umsetzen. Mir war klar, dass ich es als angestellte Führungskraft mit zwei Kindern nicht schaffen werde, meinen Ansprüchen an mich gerecht zu werden; den Job und die Familie gut zu vereinbaren. Es war eine Zeit des Umbruchs für mich“, reflektiert Emas.‍

WUNSCH NACH SELBSTSTÄNDIGKEIT‍
Wie kann mein Weg weitergehen? Diese Frage trieb die junge Mutter um. „Dann kam Corona und eine Zeit, in der man vieles hinterfragt hat. Noch aus der Elternzeit heraus habe ich dann gekündigt, ohne einen neuen Job zu haben. Aber ich hatte schon immer diesen Wunsch in mir, mich eines Tages selbstständig zumachen. Ich kannte das von meinen Eltern und sie waren in dieser Hinsicht mein Vorbild“, beschreibt sie ihren Findungsprozess und ergänzt: Da ich schon früher als Trainerin und Moderatorin gearbeitet habe, lag es nahe, mich in diesem Bereich selbstständig zu machen.“ Mitte 2021 gründete Nathalie Emas schließlich ihr Unternehmen Superheldinnen Coaching - der Beginn ihres eigenen Transformations-Prozesses.

PROFESSIONAL BUSINESS COACH
Aus- und Weiterbildungen ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben von Nathalie Emas. Ihr Diplom als Pädagogin hat sie 2011 an der Universität in Bielefeld erlangt. Mit den Schwerpunkten Erwachsenenbildung, Psychologie und Beratung. Auch ein Auslandssemester in Südamerika absolvierte die Jungunternehmerin. Zunächst arbeitete Emas in der Wissenschaft, anschließend im Bildungsmanagement. Drei Jahre lang forschte sie am Bielefelder Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung zu innovativem Lernen und Lehren. Auch die Entwicklung von Weiterbildungskonzepten gehörte dazu. „Mir wurde klar, dass es dort für mich nicht weitergeht“, blickt die gebürtige Sauerländerin zurück. Mit Anfang 30 wechselte sie ins Bildungsmanagement und schloss zahlreiche Kontakte, von denen sie noch heute profitiere. Emas ist zertifizierte Moderation und Trainerin. Sie fasste 2021 den Entschluss, sich als Professional Business Coach ausbilden zu lassen. Als „lebenslange Lernende“ sattelte sie noch die Weiterbildung „Existenzielles Leadership und Coaching“ drauf und schloss diese Ende 2023 ab.

GUTE SELBSTFÜHRUNG WICHTIG
„Mein Fokus liegt auf den Menschen, weil ich eine humanistische Sichtweise habe. Ich mag es, Dinge zu hinterfragen und bin offen für Neues“, nennt die Gründerin weitere ihrer Eigenschaften. Die Gründungsphase sei anstrengend und herausfordernd gewesen. Es brauche gute Selbstführung und Klarheit über die nächsten Schritte.„Die Gründung hat mich viel Mut gekostet, aber es lohnt sich. Das ist auch etwas, das ich in meinen Workshops und Coachings vermitteln möchte. Es geht um Fragen wie ‚Wo will ich hin?‘, „Wofür stehe ich mit meinen Werten, mit meiner Person?‘ oder ‚Was treibt mich an?‘ Es ist wichtig, sich weiterzuentwickeln. Es geht bei mir auch nicht darum, andere Frauen ‚besser‘ zu machen. Ich möchte ihnen ihre Selbstzweifel nehmen, sie stärker und selbstwirksamer machen“, erklärt Emas ihren Coaching-Ansatz.
Die Arbeitswelt ändert sich, Fachkräfte sind ein rares Gut. So müssten sich Unternehmen die Frage stellen, wie sie ihre Mitarbeitenden halten: „Es ist nicht der Obstkorb, der sie zum Bleiben veranlasst. Es geht um das Zugewandt-Sein. Darum, ihre Stärken zu sehen und diese weiterzuentwickeln. In all ihren Lebensabschnitten“, erklärt Emas.

"ES BRAUCHT DEN EHRLICHEN BLICK"
Neugierig sein, sich gut vernetzen und austauschen, um Hilfe fragen – diese Tipps möchte die Gründerin anderen Frauen mit auf den Weg geben. „Ich bin beispielsweise viel in digitalem Austausch und habe über LinkedIn eine Mastermind-Gruppe gefunden, in der wir uns einmal im Monat treffen.“ Auch wenn man als Gründerin viel Leidenschaft für seine Geschäftsidee habe, sei eines wichtig: „Es braucht auch den ehrlichen Blick, um auf Dauer erfolgreich zu sein“, betont die Unternehmerin. Für sie sei nach nun knapp 3 Jahren der Selbstständigkeit derZeitpunkt gekommen, über neue Formate nachzudenken. Inzwischen coacht sie auch gemischte Teams in Unternehmen. „Wir leben in einer diversen Arbeitswelt. Um uns herum ist durch all die Krisen und Kriege von außen viel in Bewegung. Das ist eine Herausforderung, die jede*r von uns gestalten muss. Das gilt für alle Menschen, unabhängig von Gender und Geschlecht. Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kinder oder Care-Arbeit sind da nur einige Aspekt von vielen. Es geht im Kern darum, seinen eigenen Karriereweg zu gestalten, zugleich sollten Führungskräfte den Weg ihres Teams begleiten. Ob sie einen ultimativen Tipp habe, um selbstwirksamer zu werden, antwortet Emas spontan: „Persönlich sein.“

Silke Goller




Fotocredit: Ben Janzen



Wie wollen wir führen?

Wie eine Mischung aus einem guten Workshop und einem Abend unter Freund:innen, so soll sich CONNECT & GROW anfühlen und damit einen Raum für Verbindung und Wachstum öffnen. Nicht nur aus OWL, selbst aus Dortmund und Lingen sind die Teilnehmerinnen im März nach Bielefeld angereist, um an CONNECT & GROW teilzunehmen. Die Veranstaltung war ausgebucht, der Raum von Sekunde eins gefüllt mit positiver Energie und die große Resonanz bestätigt das gute Gefühl: es hat einfach alles gepasst!

Neben Impulsen zu Leadership haben wir gemeinsam mit meinen wunderbaren Gästinnen Manuela Tomaschko (Human Relations Manager, Delius Group), Janna Villatoro Barrera (Geschäftsführerin, H&T Feinkost und Co-Gründerin Kumaio) und Yasemin Kesti (Co-Gründerin und CEO, JoBooking) auf dem Panel über Leadership und ihre persönlichen Erfahrungen gesprochen: über wegweisende Entscheidungen, Eigenverantwortung und über Haltung.

Leadership ist ein future skill aber wie können wir diese Fähigkeit stärken und wie wollen wir uns selbst und andere führen? Unser Gespräch war geprägt von Offenheit und gegenseitigem Interesse und konnte die Vielschichtigkeit von Führung, insbesondere von Frauen in Führung, herausarbeiten ohne Anspruch auf eine Lösung zu erheben.

Deutlich wurde auch, dass die Fähigkeit, uns selbst zu führen und Selbstverantwortung zu übernehmen, einen entscheidenden Impact auf unsere Karrierewege, unsere Arbeit und letztlich auf die Führung anderer hat.

Beim anschließenden Networking in der tollen Atmosphäre des NATIVES sind daraus viele gute Gespräche und neue Verbindungen entstanden. Und mit Sicherheit auch Klarheit und Mut für den ein oder anderen nächsten Schritt.

Es hat einfach alles gepasst an diesem Abend! Ich bin froh, dass ich meinem Gespür gefolgt bin und diese Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen habe. Denn auch mich kostet es jedes Mal aufs Neue Mut und einen Schritt heraus aus meiner Komfortzone.

Vielen Dank an meine Gäste und an Stefanie Püschel, Martina Kaiser, Jessica Thamm, Benjamin Janzen, Katrin Kürbis-Meise, Janina Ostendorf und Melanie Beatrice Flore für den wundervollen Support! 💜


Und weil so viele gefragt haben: es wird auf jeden Fall auch ein 3. CONNECT & GROW geben! Ich werde hierzu rechtzeitig über meinen Newsletter und Social Media Kanäle informieren.




Wer oder was inspiriert und ermutigt dich, deinen ganz persönlichen Weg zu gestalten?

Fotocredit: Ben Janzen

CONNECT & GROW

Am 21. März ist es soweit! CONNECT & GROW findet wieder in Bielefeld statt. 🎉

Dich erwarten wertschätzender Austausch auf Augenhöhe, Kleingruppen-Sessions und inspirierende Impulse, rund um die Themen

Female Leadership, Persönlichkeit & Future Work.

Wir haben drei wundervolle Frauen zu Gast, die durch ihren zugewandten und persönlichen Führungsstil inspirieren. Gemeinsam mit Yasemin Kesti (Co-Gründerin, JoBooking), Manuela Tomaschko (Personalleiterin, Delius Gruppe) und Janna Villatoro (Geschäftsführerin, H&T Feinkost) sprechen wir über ihre Erfahrungen, Learnings und Herausforderungen in der Gestaltung ihrer verantwortungsvollen Führungsaufgaben.

Gemeinsam möchten wir mit dir und unseren Gästinnen darüber sprechen wie wir unseren persönlichen Stil im Job entwickeln können. Eine Frage, die nicht nur (angehende) female Leader betrifft. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die Lust haben, ihren Weg selbstwirksam zu gestalten.

Connect & Grow steht für Inspiration, Offenheit und Wertschätzung. Wir verbinden Frauen in einem geschützten Raum, die sich ein nachhaltiges Netzwerk aufbauen möchten und die Lust haben, dabei persönlich und beruflich zu wachsen. Für leckeres Essen und Getränke in der tollen Atmosphäre des NATIVES Bielefeld ist gesorgt!

Ab sofort kannst du dir hier eins der limitierten Tickets sichern!

Wir freuen uns sehr auf dich! 🤩

📅 Donnerstag, 21. März 2024, 18:30 Uhr

📍 NATIVES, Bielefeld

✏️ Jetzt Ticket sichern

Wie intelligent ist KI?

Wie intelligent ist KI?

Letzte Woche habe ich die wunderbare Jessica Wulf eingeladen, einen Impuls zum Thema KI und Diskriminierung zu geben. Jessica ist Expertin für „Gleichberechtigte KI" und arbeitet am Fraunhofer Institut, wo sie sich mit Fragen einer verantwortungsvollen Gestaltung von Zukunft, Transformation und Innovation beschäftigt.

In ihrem Vortrag und der anschließenden Diskussion ging es um Möglichkeiten, Grenzen und Herausforderungen des Einsatzes von KI in der Arbeitswelt und um die Frage, was es braucht, um KI gerechter zu machen. Fragen, die uns alle betreffen und die hoch anschlussfähig und relevant für unsere verschiedenen Arbeitsbereiche sind.

💡 Das sind meine Key-Takeaways:

  • Künstliche Intelligenz ist eine schwammige Bezeichnung für alle möglichen technischen Systeme, die automatisierte Entscheidungen auf Basis von Algorithmen treffen.
  • Die Verwendung des Intelligenzbegriffs ist kritisch: KI ist nicht intelligent. Sie reproduziert Vergangenheit (und damit mangelnde Diversität und die Ungleichverteilung von Macht).
  • Repräsentative Daten zu bekommen ist aufwendig, kostspielig und oft nicht möglich (Buchempfehlung: Unischtbare Frauen, Caroline Criado-Perez).
  • KI-Systeme sind weder neutral noch objektiv. Menschen treffen Entscheidungen aufgrund von Annahmen und Perspektiven. (Studie: Gender Shades)
  • Wir neigen dazu, die Ergebnisse von KI überzubewerten (Automation Bias).
  • Wofür soll die KI eingesetzt werden (Effektivität, Gerechtigkeit, etc.)? Die Zielsetzung entscheidet, wie ein KI-System entsteht.
  • Ich muss kein Techie sein, um mich mit KI auseinanderzusetzen.

Es war ein gelungener Abend und die Qualität steckte in jedem Detail: dem tollen Impuls von Jessica, der kleinen, kollegiale Runde und dem Austausch mit Mehrwert.

Wieder einmal ist mir bewusst geworden, wie wertvoll es ist, sich Zeit zu nehmen, um gemeinsam neugierig zu hinterfragen. 💡

Photocredit: Steve Johnson vis Unsplash

Über gute Entscheidungen

Als ich mich Ende 2020 für den Weiterbildenden Studiengang Professional Business Coaching an der Universität Bielefeld angemeldet habe, bin ich letztlich meinem Gespür gefolgt. Trotz guter Recherche und einigem Abwägen war ich mir nicht sicher, was mich erwarten würde. Der Weiterbildungsmarkt ist groß und Angebote vielfältig. Eine gute Entscheidung zu treffen fand ich schwer.


Durch mein Studium bin ich zur Existenzanalyse gekommen. Ein Zugang, der das Persönliche und Menschliche in Organisationen fokussiert. Dieser Ansatz hat mich ehrlich gesagt mitten ins Herz getroffen. Denn eine menschliche und gleichberechtigte Arbeitswelt hängen für mich eng zusammen und dafür bin ich mit der Gründung von Superheldinnen Coaching losgegangen.


Seitdem beschäftige ich mich intensiv damit, was uns Menschen bewegt, wie wir gute Entscheidungen treffen und uns sinnvoll und nachhaltig weiterentwickeln können. Wie wir wesentlich werden in der Führung und erfolgreich Gestalten.


Dieser Spur bin ich weiter gefolgt und habe mich im Anschluss an mein Studium für die Weiterbildung „Existentielles Leadership und Coaching“ bei Dr. Christian Kuhlmann und Prof. DDr. Alfried Längle, dem Vater der Existenzanalyse, angemeldet. Auf dem Bild sieht man uns ein bisschen müde aber glücklich bei unserem Abschlussmodul in Wien, im November.


In den letzten 3 Jahren habe ich viel gelernt über das Mensch-sein, über Potenzialentfaltung und letztlich: mich selbst. Das war eine wertvolle, wenn auch zeitweise herausfordernde Lernreise. 🛄 😅


Die Arbeit von Alfried Längle und Christian Kuhlmann ist nicht nur wertvoll sondern aus meiner Sicht zentral, um die Fragestellungen und Herausforderungen unserer Zeit sinnvoll zu gestalten!


Ich bin froh und dankbar für viele gute Entscheidungen und diese lehrreiche Zeit und nehme mir in den kommenden Wochen Raum, um die Eindrücke der letzten Monate zu verarbeiten.


Welche Weiterbildung oder Lernerfahrung hat dich zuletzt bereichert? Und was hilft dir dabei, gute Entscheidungen zu treffen?

#transformation #existenzanalyse #leadership #potenzialentfaltung #zukunft

Gemeinsam wachsen

𝗜𝗻𝘀𝗽𝗶𝗿𝗶𝗲𝗿𝗲𝗻𝗱, 𝗼𝗳𝗳𝗲𝗻, 𝘄𝗲𝗿𝘁𝘀𝗰𝗵ä𝘁𝘇𝗲𝗻𝗱. So lässt sich das erste CONNECT & GROW in drei Wörtern beschreiben.

Es gibt viele Wege, ein nachhaltiges Netzwerk aufzubauen. Was aber zählt, sind Authentizität, Aufrichtigkeit und Vertrauen, damit starke Beziehungen wachsen können.

Mit dem Netzwerkformat Connect & Grow möchte ich regelmäßig einen geschützten Raum schaffen, der persönliches und berufliches Wachstum und Begegnungnen auf Augenhöhe ermöglicht.

Am letzten Donnerstag im August sind 33 Teilnehmerinnen aus verschiedenen Branchen, Sektoren und Positionen und mit ihren individuellen und unterschiedlichen Erfahrungen aus ganz OWL zusammengekommen, um sich zu vernetzen. Von der Geschäftsführerin bis zur Future Founder war alles vertreten. Was an diesem Abend alle geeint hat? Eine spürbare Offenheit und Neugierde.

In einer Mischung aus Vortrag und Workshop haben Janina Ostendorf und ich ein Rahmenprogramm gestaltet, dass dazu einlud, die eigene Intention und Positionierung zu reflektieren, sich über Werte und Potentiale auszutauschen und Inspiration für den eigenen Weg mitzunehmen.

Um 22:30 Uhr haben die letzten Teilnehmerinnen die Veranstaltung inspiriert und mit vielen wertvollen Impulsen zum Thema Selbstführung und Netzwerken sowie neuen Kontakten verlassen. Ich bin nachhaltig beeindruckt von den vielen tollen Teilnehmerinnen und der Atmosphäre, die entstanden ist.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wird Anfang 2024 wieder mit neuen Themen stattfinden. Wenn du keine Informationen verpassen möchtest, dann melde dich am Besten direkt für den Superheldinnen Newsletter an.  💛

Podcast für eine erfüllte Karriere

Mit Nora Schweika habe ich in ihrem Podcast Inner Smile for outer Success über meine Selbstständigkeit und meine Vision einer menschenzentrierten und diversen Arbeitswelt gesprochen. Nora begleitet Menschen auf ihrem Weg nach New Work.

Ich freue mich sehr, diese schöne Folge mit dir zu teilen!

🎧 Hier geht´s zur Podcastfolge.

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann like, kommentiere oder teile sie gerne! Das hilft dabei, das möglichst viele Menschen auf den tollen Podcast von Nora aufmerksam werden.

Alle Informationen zu Nora findest du hier.

CONNECT & GROW

Seit der Gründung von Superheldinnen Coaching träume ich von einem eigenen Begegnungsformat und jetzt wird meine Vision endlich Realität: CONNECT & GROW findet erstmalig am 31. August 2023 in Bielefeld statt. 🎉

Der Titel ist Programm! Dich erwarten wertschätzender Austausch, Kleingruppen-Sessions und inspirierende Impulse von Nathalie und JULES zu den Themen:

Selbstvertrauen • Sichtbarkeit • Nachhaltiges Netzwerken

CONNECT & GROW verbindet Frauen in einem geschützten Raum, die ein nachhaltiges Netzwerk aufbauen möchten und die Lust haben, persönlich und beruflich zu wachsen. Wir ermöglichen Begegnungen auf Augenhöhe mit Mehrwert in einer tollen und entspannten Atmosphäre. Für leckeres Essen und Getränke ist gesorgt!

Ich freue mich über den Support von Wingwoman JULES, die dieser Veranstaltung im wahrsten Sinne des Wortes Flügel verliehen hat.

Ich freue mich sehr, wenn wir uns im August persönlich treffen. 🤩

Mehr erfahren und Platz sichern

2 Jahre Superheldinnen Coaching

2 Jahre Superheldinnen Coaching und ich kann es kaum fassen! 💥

Ich erinnere mich noch gut an den offiziellen Start meiner Gründung. Es war ein Tag im Juli und ich saß an der Antlantikküste. Zwischen meiner Kündigung und diesem Moment lagen sechs Monate. Businessplan, Konzepte und Wortmarke waren fertig entwickelt und ich schickte E-Mails mit meiner Grafikdesignerin hin und her. Wir haben fleißig am Aufbau meiner Webseite gearbeitet. Das hat sich so gut und stimmig angefühlt, dass ich in diesem Moment zum ersten Mal dachte „Wow, guck mal, was du schon erreicht hast!“. Dabei ging es gerade erst los. 😅

🎢 Meine Emotionen sind in den letzten Jahren oft Achterbahn gefahren. Alleine das Sichtbar-werden mit meinen Ideen, Gedanken und meiner Arbeit hat mich vor allem eins gekostet: Mut.Gleichzeitig steckt in diesem Schritt bis heute eine große Kraft. Mit der Gründung von Superheldinnen Coaching habe ich mir erlaubt, vieles zu hinterfragen, neu zu denken und neu zu lernen. Und ich habe eine Vision entwickelt, die ich Tag für Tag gestalten darf.

Wenn ich auf die letzten zwei Jahre zurückblicke bin ich vor allem eins: gerührt und dankbar, für die vielen Menschen, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben und schenken! 💜

In den nächsten Tagen geht mein Newsletter raus, in dem ich über mein größtes Learning in 2023 schreibe. Und alle Abonnent*innen bekommen als erste Zugriff auf den Anmeldelink für mein Live-Event Ende August in Bielefeld. Bist du dabei?

Podcast: Vom Bildungsmanagement zur Karrierecoach für Frauen

Im September hat die wunderbare Sara Friedemann mich eingeladen, in ihrem Berufswegepodcast über meinen Weg vom Bildungsmanagement zur Karrierecoach für Frauen zu sprechen.

Es ist ein sehr persönliches Gespräch geworden über die Suche nach mehr Sinn und Erfüllung im Job und die Frage „Was will ich eigentlich wirklich?“. Ich erzähle, wie ich Stück für Stück Klarheit über meinen weiteren Weg gewonnen habe und welche kleinen und großen Entscheidungen ich getroffen habe.

Als Diplompädagogin habe ich mich schon im Studium den Bereichen Weiterbildung und Erwachsenenbildung, Beratung und Psychologie verschrieben. Heute begleite ich als Business Coach Frauen dabei, ihre Karriere sinnvoll weiterzuentwickeln und ihr Arbeitsleben so zu gestalten, dass es gut zu ihnen passt.

In der Folge erzähle ich auch, wie das Mama-werden meine Perspektive auf mein Berufsleben verändert hat. Und von dem Gefühl, das mich lange begleitet hat, beruflich unter meinen Möglichkeiten zu leben. Ich gebe Einblicke, wie ich mit Erwartungen und Ungewissheit umgehe und wie es mir schließlich gelungen ist, mir selbst immer mehr auf die Spur zu kommen.

Unser Gespräch kannst du dir direkt auf dieser Seite anhören. Du findet den Berufswegepodcast aber auch bei 🎧 Spotify. Wenn dir die Folge gefallen hat, dann like, kommentiere oder teile sie gerne! Das hilft dabei, das möglichst viele Menschen auf den tollen Podcast von Sara aufmerksam werden. 💜

Ich freue mich, von dir zu hören, wie dir der Podcast gefallen hat!

Klar und selbstbewusst kommunizieren in 4 Schritten

Konflikte anzusprechen ist nicht immer leicht. Manchmal tragen wir wochenlang ein Thema mit uns herum und wissen nicht, wie wir es ansprechen sollen? Die Kollegin, die sich unangenehm aufspielt oder der Mitarbeiter der seine Arbeit nicht wie besprochen erledigt. So etwas kann uns ganz schön beschäftigen und umtreiben. Manchmal macht es uns wütend oder sogar traurig. Dabei gehen wir im Kopf immer wieder durch, wie wir das Thema ansprechen können und versuchen, die richtigen Worte zu finden.

Gar nicht so leicht, denn häufig verbinden wir Konflikte mit etwas Negativem. Weil wir negative Emotionen im Zusammenhang damit erleben oder es vielleicht nicht gelernt haben, Konflikte auszutragen. Wir wollen niemandem auf die Füße treten und scheuen uns davor, unangenehme Themen anzusprechen oder uns unbeliebt zu machen. Gerade, wenn gewisse Werte und Einstellungen im Umgang Miteinander nicht geteilt werden, wird es umso schwieriger.

Was sehr kraftvoll ist und dir dabei hilft, klar zu kommunizieren, ist, wenn du dir deine Bedürfnisse und Wünsche hinter dem Thema oder dem Konflikt bewusst machst. Wir alle ähneln uns in unseren Bedürfnissen nach Anerkennung, Wertschätzung, Nähe oder auch danach, gemocht zu werden. Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) stellt diese Bedürfnisse ins Zentrum der eigenen Wahrnehmung und Kommunikation. Sie ist deswegen so wertvoll, weil sie uns dabei hilft, Klarheit über unsere Intention und über das, was uns bewegt, zu bekommen.

💭 Diese 4 Fragen aus der GFK sind hilfreich, um Klarheit zu finden und auszudrücken, wie es dir geht und was du dir zukünftig anders wünschst.

  1. BEOBACHTEN ohne zu bewerten (!): Was beobachte ich, was ist es, was mich stört?
  2. GEFÜHLE: Wie fühle ich mich dabei?
  3. BEDÜRFNISSSE: Was brauche ich, welches Bedürfnis steckt dahinter?
  4. BITTEN: Was wünsche ich mir für die Zukunft?

💡 Diese Herangehensweise bietet riesiges Potenzial für unsere Entwicklung und die Gestaltung tiefer Beziehungen - beruflich und privat. Und sie gibt dir damit einen wunderbaren Leitfaden für ein erfülltes Arbeits-Leben an die Hand. Denn um zu erkennen, was dich im Beruf erfüllt, musst du erst einmal verstehen, was du brauchst. Diese und viele weitere Übungen und Tolls findest du im Workbook meines neuen Coachingprogramms, das am 5. Oktober startet. Über 5 Wochen hinweg begleite ich dich auf deinem Weg. Anmeldung und Infos findest du unter: https://www.superheldinnen-coaching.de/coaching-beratung/create-your-career

Finde deine Stärken

Woran denkst du, wenn du an Jobsuche, Erfolg oder Karriere denkst? Wahrscheinlich nicht als erstes an Spaß und Leichtigkeit, oder? So ging es mir jedenfalls lange. Karriere war für mich eng verbunden mit Disziplin, Überstunden, blauen Hosenanzügen und einem Leistungsanspruch, der mich oft an meine Grenzen gebracht hat und auch darüber hinaus. Nach außen zwar erfolgreich, war ich zunehmend unglücklich und habe mich schwer damit getan, herauszufinden, was mich wirklich erfüllt. Heute weiß ich, wie wichtig es ist, dass wir uns erlauben, unseren eigenen Weg mit Leichtigkeit zu gehen und uns immer wieder die richtigen Fragen zu stellen.

Du darfst der Freude folgen. 💙

Was bereitet dir wirklich Freude? Eine Frage, die wir uns in unserer stark leistungsorientierten Arbeitswelt viel zu selten stellen. Bevor wir darauf schauen, was wir gut können oder was uns besonders leicht fällt, haben wir 1000 Dinge herausgefunden, in denen wir nicht kompetent oder ausreichend sind. Dabei ist die Frage nach der Freude eine ganz Wesentliche auf dem Weg zu beruflicher Erfüllung. Denn die Antworten machen deine natürlichen Stärken sichtbar, die oft tief verborgen unter den Eigenschaften liegen, die wir uns mühsam für unsere Arbeitswelt “antrainiert” haben.

Im Coaching geht es darum, über Fragen in die Selbstreflexion zu kommen und neue Perspektiven zu gewinnen, um so die werstvollsten Möglichkeiten erkennen zu können. Ich empfehle meinen Coachees immer gerne, sich regelmäßig selbst Fragen zu stellen und die Antworten dazu aufzuschreiben (auch bekannt als Journaling). Wenn du möchtest, dann beobachte doch gerne mal, welche Tätigkeiten dir Spaß machen oder dir leicht von der Hand gehen - im Job und auch privat. Und notiere sie dir in einem kleinen Notizbuch. So gewinnst du Stück für Stück einen Eindruck von deinen natürlichen Stärken.

Was bereitet dir Freude, was kannst du gut, wofür loben dich andere und wann fühlst du dich so richtig im Flow?

Los geht's. ✍🏼

3 praktische Impulse für mehr Erfüllung im Job

Je entspannter Du im Umgang mit Dir selbst bist, desto mehr bist Du in der Lage, Dir ein erfülltes Arbeitsleben zu gestalten.

Meine wohl wichtigste Lektion in diesem Jahr war es, mich in Vertrauen zu üben. Das hohe Tempo herauszunehmen, ein paar Gänge zurück zu schalten und mich dabei entspannt im Fahrersitz zurückzulehnen. Um Entwicklungsprozessen ihre nötige Zeit einzuräumen und um mich nach einem aufregenden und anstrengenden Jahr zu erholen. Diesen Zustand anzunehmen und mich dabei wohl und wertvoll zu fühlen, war eine Herausforderung für mich. Wer mich kennt, weiß, dass ich Tempo und Entwicklung liebe. Gleichzeitig ist das Sich-Selbst-Vertrauen, eine wichtige Voraussetzung für ein erfülltes Berufsleben. Denn selbst unser Traumleben oder der Traumjob können zum eigenen Gefängnis werden, wenn wir nicht gut mit uns in Kontakt stehen.

Wie offen und positiv deine Gedanken sind, hängt stark davon ab, in welchem Zustand du dich befindest. Bist du entspannt und ausgeruht kannst du schneller zu kreativen Lösungen kommen und bist wohlwollender mit dir selbst. Wohingehen starker Stress direkten Einfluss auf z.B. ein negatives Selbstbild hat (Ich kann nichts, schaffe nichts etc.). Aus den Neurowissenschaften wissen wir, dass Übungen der Achtsamkeit, der Konzentration und des Selbst-Mitgefühls wirkungsvolle Methoden der Zustandsarbeit sind.

Hier kommen 3 praktische Impulse für dich:

  1. Nutze praktische Tools zur Arbeitsorganisation, um deinen Arbeitsalltag zu entzerren. Die Eisenhower-Matrix unterstützt dich beim clustern und priorisieren deiner Aufgaben.
  2. Nimm dir regelmäßig Zeit, um zu Meditieren. Du kannst dafür feste Termine in deinem Kalender blocken, damit es verbindlicher wird. Es gibt viele tolle Apps für angeleitete Meditationen.
  3. Übe dich in Selbst-Mitgefühl, um negative Gedanken umzuwandeln und deinen Selbstwert zu stärken.

Wie es dir gelingt, dich zu fokussieren

"Woher weiß ich, wie ich mich fokussieren soll, wenn ich nicht weiß, was ich will?“

Diese Frage stellte mir kürzlich eine Klientin im Coaching. Und ohne es im ersten Moment zu wissen, hatte sie einen ganz wesentlichen Aspekt bereits in ihre Frage integriert: Wenn ich weiß, was ich will, dann kann ich mich fokussieren.

All unsere Aufgaben erscheinen uns unglaublich wichtig und wir reiben uns täglich daran auf, alles schaffen zu wollen. Dabei können wir nicht alles tun und auch nicht schaffen. Das Geheimnis besteht darin, sich auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren und alles andere ganz bewusst zu streichen. Es bedeutet auch Nein zu sagen und Grenzen zu setzen und manchmal bedeutet es sogar, auf eine wirklich gute Möglichkeit zu verzichten.

Diese bewussten und zielgerichteten Entscheidungen im Kleinen wie im Großen sind die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben, in dem Du über deine Zeit und Energie entscheidest.

Was dir dabei hilft, deinen Fokus auf das Wesentliche auszurichten, ist die Frage „Was ist (mir) jetzt gerade wirklich wichtig und zahlt diese Aktivität wirklich auf mein Ziel ein?“.

Mir fällt es sehr viel leichter, Grenzen zu setzen, wenn ich mir diese eine  Frage vorher gestellt und für mich beantwortet habe.

Auf dein erfülltes Arbeit-Leben 🚀

Klarheit gewinnen und Veränderung authentisch gestalten

Wie fühlt sich Stillstand für dich an? Ich stecke voller Energie und Tatendrang und ich liebe es, wenn ich Themen vorantreiben und neue Ideen entwickeln kann. Ich kann es nur schwer ertragen, keine konkreten Ziele zu haben. Doch nach dem Jahreswechsel habe ich Zeit gebraucht, um beruflich im neuen Jahr anzukommen und mich neu auszurichten.

Vielleicht kennst du das auch?

In den letzten Wochen hatte ich das Gefühl, dass es wichtig ist, innezuhalten und mich im Innen neu auszurichten. Ich habe Aufträge abgelehnt, weil sie nicht auf meine Vision und auf mein Why einzahlen. Gleichzeitig habe ich mich orientierungslos gefühlt, was meine nächsten großen Ziele zur Weiterentwicklung von Superheldinnen Coaching sind. Das klingt erst einmal nicht unbedingt nach Entwicklung und Fortschritt. Aber Veränderung hat etwas mit Können zu tun und dafür ist es wichtig, dass wir für gute Bedingungen sorgen und erst einmal Annehmen, was oder wie es ist. Dass wir uns sein-lassen, um dann wieder neue Freiräume und Möglichkeiten zu schaffen. Das klingt jetzt viel einfacher als es ist. Für mich war es jedenfalls eine große Herausforderung. Aber auch eine Zeit, dir mir neue Erkenntnisse gebracht hat und in der ich mich weiterentwickeln durfte.



Im Leben sind wir immer wieder angefragt, das innere Chaos wieder in Einklang zu bringen. Wir entwickeln uns persönlich und beruflich weiter, die Welt dreht sich und das Leben ist in einem ständigen Fluss. Da kann es mal passieren, dass das Alte nicht mehr passt und das Neue noch nicht in Sichtweite ist. Ein glückliches und erfülltes Arbeits-Leben ist kein Endzustand sondern immer im Prozess. Dewegen lohnt es sich, genau hin zu schauen, wenn der Schuh drückt und dich zu fragen, was es genau ist, was dich bewegt?



Und manchmal ist es eben nicht die Bewegung, die wir brauchen, um Klarheit zu gewinnen, sondern genau das Gegenteil. Das Los-lassen (von Ansprüchen, Bewertungen, Glaubenssätzen uvm.) kann ein wesentlicher Bestandteil davon sein, dass du deine Ziele im Einklang mit dir selbst definierst und erreichst. Schenke dir selbst Raum und Zeit. Nimm den Druck einmal ganz bewusst 'raus, auch wenn gerade tausend Aufgaben auf dich warten. All' das stärkt nicht nur deine Veränderungskompetenz sondern auch deine Beziehung zu dir selbst.


Sinn lässt sich immer wieder neu herstellen und gestalten, indem Prägungen, Projektionen, innere Überzeugungen und Emotionen in Einklang gebracht werden. Einen Blick auf die wertvollsten Möglichkeiten in einer Situation zu bekommen und ins Handeln zu kommen ist dabei zentral.

Trag dich gerne für den Superheldinnen Newsletter ein und erhalte konkrete Coaching Impulse und Inspiration zu Themen, die dich bewegen.

Alles Liebe, Nathalie

Pic: The new happy

Ziele und Bedürfnisse reflektieren und erfüllt arbeiten

"So habe ich mir das alles nicht vorgestellt, Nathalie." Das sagte kürzlich eine Klientin im Coaching zu mir, die mit den Aufgaben und Gegebenheiten ihres Jobs alles andere als glücklich ist (obwohl sie eigentlich genau das macht, worauf sie so lange hin gearbeitet hat).


Unser Leben ist im ständigen Fluss. Wünsche und Ziele verändern sich mit unseren Lebensumständen. Was uns jedoch oft daran hindert, für uns los zu gehen und uns ein Umfeld zu gestalten, dass uns glücklich macht, sind


💥 lineares Denken: "Wenn ich diesen Weg gehe, dann bin ich erfolgreich im Job."


💥 limitierende Glaubenssätze: "Arbeit muss hart und anstrengend sein." oder "Erfüllung im Job ist etwas für Träumer und Phantasten", "Selbstständig zu sein bedeutet, selbst und ständig."


💥 das Ignorieren der eigenen Bedürfnisse.


ABER: Echtes Potenzial und Entwicklungschancen stecken im vernetzten Denken, also in der Grauzone zwischen Wenn und Dann. Hinderliche Glaubenssätze lassen sich entkräften, soabld wir sie erst einmal enttarnt haben. Und wir können lernen, unsere Bedürfnisse wahrzunehmen und als Wegweiser zu einem erfüllten Arbeits-Leben zu nutzen.


👉🏻 Je besser du weißt, was du brauchst und was du möchtest, desto besser kannst du für dich los gehen und kommst in deine Gestaltungsmacht.


🧿 Ich lade dich dazu ein, diese besondere Zeit zwischen den Jahren für deine Reflexion und Ausrichtung zu nutzen und den ersten Schritt in Richtung Sinn und Erfüllung im Job zu gehen. Stelle dir dafür diese eine Frage: Wie möchte ich zukünftig leben und arbeiten?


Schnapp' dir Stift und Zettel und versuche, dir dein Arbeits-Leben möglichst genau vorzustellen. Welche Menschen umgeben dich, wieviele Stunden in der Woche wirst du arbeiten, wie frei teilst du dir die Arbeit ein, welchen Mehrwert gibst du? Wie fühlt sich das ganz konkret an? Du kannst dir auch ein Visionboard mit deinen Träumen, Wünschen und Ideen erstellen, wenn du besser visuell arbeiten kannst.

Bücher bewegen, Bücher inspirieren...

Bücher bewegen, Bücher inspirieren, Bücher eröffnen neue Welten, Perspektiven und Denkweisen. Fünf Bücher haben mich im letzten Jahr ganz besonders bewegt, inspiriert und mich auf meinem Weg ermutigt.



🐆 Ungezähmt, Glennon Doyle - Ich habe das Intro gelesen und wusste, dieses Buch wird ein Game Changer für mich. Eine starke und sehr persönliche Geschichte darüber, sich von fremden Erwartungen zu befreien, aufzuhören, allen gefallen zu wollen und den eigenen Weg zu gehen. Entfesselnd, befreiend und ein Appell an unsere innere Gepardin.



🤱🏼Das Unwohlsein der modernen Mutter - Die Erwartungen an Mütter sind hoch. Mutterschaft wird gesellschaftlich stark idealisiert. Eine sehr persönliche, d recherchierte und gesellschaftskritische Lektüre darüber, was es heut heißt Mutter zu sein. Über das Gefühl, diesen Erwartungen nicht entsprechen zu können. Und darüber, wie wichtig es ist, sich seinen Raum zu schaffen.



🖤 Why we matter, Dr. Emilia Roig - Dieses Buch zeigt auf sanfte und nachvollziehbare Weise, wie Unterdrückung, Diskriminierung und Rassismus in der Gesellschaft und im Patriarchat funktionieren. Es macht unbewusste und kaum spürbare Mechansimen sichtbar. Dieses Buch hat einige meiner blinden Flecken aufgedeckt. Dafür bin ich sehr dankbar.



🙋🏽‍♀️ Unsichtbare Frauen von Caroline Criado-Perez - Die Autorin macht sichtbar, was für die meisten von uns unsichtbar ist. Die Lebensrealität von Frauen. Warum ist das so? Weil in der Erhebung wissenschaftlicher Daten vor allem Männer und männliche Lebensweisen vorkommen. Sehr gut recherchiert und erschreckend zugleich.

8️⃣ Das achte Leben, Nino Haratischwili - Dieser Roman ist der Grund, warum ich nur einen Teil des Familienurlaubs geistig präsent war. Knapp 1300 Seiten Familiengeschichte, historische und menschliche Dramen, starke Frauen... und Schokolade. Jede einzelne Seite ist lesenswert!

Viel Freude beim Lesen!

Sei schonungslos gut zu dir

Immer mal wieder stehen wir im Leben an einem Punkt, an dem wir uns neu verorten und die Weichen neu stellen müssen. Wir spüren, dass wir uns verändern wollen, wissen aber vielleicht noch nicht, wo und wie die Reise für uns weiter geht. So geht es uns allen hin und wieder im Leben. Unser Leben ist im Fluss, wir verändern uns fortwährend. Wünsche, Ziele und Visionen können und dürfen sich verändern und immer wieder angepasst werden.


Aber so normal diese Übergangszeiten auch sind, sie verunsichern uns auch. Was gibt uns in diesen Momenten Klarheit? Wie kommen wir uns Stück für Stück wieder auf die Spur?


Drei Dinge, die dich dabei unterstützen:


❤️ Mitfühlend und wertschätzend mit dir selbst sein.


✍🏻 Die regelmäßige Reflexion über die schreibende Hand.


💭 Die Macht der Imagination. Stell dir vor, wie du zukünftig leben und arbeiten möchtest und wie sich das ganz konkret anfühlen wird.



Auf diese Art verbindest du dich nicht nur mit deinen Zielen sondern setzt dich auch intensiv mit deinen Bedürfnissen auseinander.


Was sind deine Bedürfnisse? Wie möchtest du leben und arbeiten? Unterscheiden deine Bedürfnisse überhaupt zwischen Arbeitswelt und Lebenswelt?


Wie möchtest du leben und arbeiten?

Wie kannst du dein Leben sinnvoll ausrichten und dabei dein Potenzial und deine Fähigkeiten leben? Wie kannst du das, was dir persönlich und beruflich wichtig ist verbinden und in Balance bringen? Während meiner zweiten Elternzeit bin ich genau diesen Fragen nachgegangen. Ich war unzufrieden in meinem Job, hatte beruflich alles ausgeschöpft und wollte mich weiterentwickeln.

Nach sieben Jahren in einer leitenden Position gab es keine Entwicklungsmöglichkeiten für mich, die ich als Mama von zwei kleinen Kindern hätte umsetzen können und wollen. Neben Kindern, Familie und Beruf ging es mir aber auch um meine eigene Zufriedenheit. Um Sinn und Erfüllung im Job. Es war eine Umbruchzeit, in der ich während des ersten Corona Lockdowns eine persönliche Standortbestimmung vorgenommen habe. Gerade in dieser unsicheren Zeit hat es mir geholfen, den Blick auf das wirklich Wesentliche zu richten, um herauszufinden, was ich eigentlich will. Ich habe mich gefragt, wie ich zukünftig leben und arbeiten will. Eine große Frage, die sich so auf die Schnelle gar nicht beantworten lässt.

Praktischer Impuls für deine Reflexion:

Das tägliche Schreiben, auch Journaling genannt, ist eine wunderbare Methode, um dich dir selbst und den großen Fragen anzunähern. Es reichen 5-10 Minuten, in denen du dir täglich z.B. kleine Fragen beantwortest, wie „Was begeistert mich?“, „Was inspiriert mich besonders?“ oder „Wann fühle ich mich im Flow?“. Halte deine Antworten in einem Notizbuch fest. So gewinnst du langsam aber sicher ein Gefühl für das, was dich bewegt und näherst dich deinen großen Fragen an.

Wenn du dir mehr Inspiration, Methoden und praktische Impulse wünschst, dann trag dich gerne für meinen Superheldinnen Newsletter ein. Hier teile ich regelmäßig Wissenswertes und praktische Tipps zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung, Leben und Karriere, die du direkt umsetzen kannst.

Was ist dir wichtig? Wie Werte und Zufriedenheit im Job zusammenhängen.

Unzufriedenheit im Job oder auch der Wunsch nach beruflicher Veränderung beginnen oft mit einem Gefühl der Unstimmigkeit. Wir regen uns über unklare Zielsetzungen und uneffektive Meetings auf. Wir empfinden unsere Aufgaben als nicht sinnvoll. Auch fehlende Anerkennung ist ein häufig genanntes Thema, das zu großer Unzufriedenheit führen kann. Ein Jobwechsel oder sogar ein beruflicher Neuanfang erscheinen in diesen Momenten oft als einzige Möglichkeit um wieder mehr Sinn und Erfüllung im Job zu erfahren. Aber wo soll die Reise hin gehen? Muss ich dafür wirklich meinen Job wechseln und welches Vorgehen ist sinnvoll?

Bevor du überlegst, wie eine Lösung aussehen kann ist es hilfreich, dich mit deinen Werten auseinanderzusetzen. Wenn du Klarheit über deine eigenen Werte hast, kannst du im Einklang mit dir selbst handeln und leben. Werte geben Aufschluss über deine tiefen Überzeugungen und deine Bedürfnisse. Sie bilden, wenn sie gut in dein Leben integriert werden, die Basis für deine Zufriedenheit. In Veränderungsprozessen wiederum geben sie dir einen Rahmen und wichtige Hinweise auf Handlungsmöglichkeiten.


Vielleicht überlegst du gerade, wie du wieder erfüllter arbeiten oder wie du dich beruflich weiterentwickeln kannst. Deine Werte geben dir eine wichtige Orientierung und Basis für deine Suche dem nächsten Schritt. Was sind deine drei wichtigsten Werte?

Wie du dich auf das Wesentliche fokussierst

Es ist Sonntagabend. Der Kopf schwirrt. Die nächste Woche wird voll. Arbeit, Termine, Kindergeburtstag und eigentlich brauchst du diese Woche deine volle Aufmerksamkeit für eine wichtige Aufgabe im Job, die nicht warten kann. Noch bevor die Woche angefangen hat merkst du, wie deine Energie schwindet und wie dich die vielen Aufgaben gedanklichen erdrücken. Damit das Gedankenkarussel nicht mit dir durch geht, hilft es, dich zu fokussieren und dir klare (Wochen-) Ziele zu setzen. First things first! Was ist jetzt gerade wirklich wichtig? Welche Ziele will ich erreichen? Es gibt immer Aufgaben, die warten oder delegiert werden können. Sich schon sonntagabends einen Überblick über die anstehende Woche zu verschaffen, kann hilfreich sein und dich entlasten. Und ganz wichtig: Plane genügend Zeit für Pausen ein! In einem alten chinesischen Sprichwort heißt es „Wenn du es eilig hast, gehe langsam.“ Ich finde, da ist etwas Wahres dran. Gerade Tätigkeiten, die uns gedanklich stark fordern oder wo wir sehr kreativ sein müssen, profitieren von Ruhe und Muße. Da kann ein kleiner Spaziergang oder eine kurze Entspannungsübung Wunder wirken. Probier’s mal aus.


Wenn du dir klare Ziele setzt, kannst du deine Erfolge und deinen Fortschritt regelmäßig überprüfen und anpassen. Im Kleinen und auch in der großen Lebensplanung!

Wann bist du erfolgreich?

Kennst du das auch? Du überlegst, wie es beruflich für dich weiter gehen kann und schaust dir fremde Profile bei Xing oder LinkedIn an. Ein toller Lebenslauf nach dem anderen wird dir präsentiert. Karriere und Erfolg sehen perfekt geplant aus. Oder nicht? Eine spannende Frage, wie ich finde. Können wir Karriere und Erfolg eigentlich planen? Und steht Erfolg auch für Zufriedenheit und Wohlbefinden im Job und im Leben? Wann wir uns erfolgreich fühlen und was Erfolg schlussendlich für uns bedeutet, ist ganz individuell. Dabei geht es nicht unbedingt um Karriere und Aufstieg - also das, was wir in der Regel mit Erfolg verbinden. Vielmehr geht es um ein Gefühl der Stimmigkeit. Ein bestimmtes Gefühl der Zufriedenheit, das wir empfinden, wenn wir alles das, was uns wichtig ist, vereinen und leben können. Privat und natürlich auch im Job.


Überleg doch mal, was es für dich bedeutet, erfolgreich zu sein? Wie sieht dein erfolgreiches Leben aus? Womit verbringst du deine Zeit, wie fühlt es sich an zu arbeiten? Und was machst du in deiner Freizeit? Wie fühlt es sich für dich an, erfolgreich zu sein?

Klicken, um zum Seitenanfang zu gelangen.
Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinien.